Alle Treffer anzeigen
Dieses Fenster schließen

Bericht der Kommission über Produktpiraterie 2017

Die Kommission hat am 27.9.2018 ihren jährlichen Bericht über Zollbeschlagnahmen wegen mutmaßlicher Verletzung geistigen Eigentums für das Jahr 2017 publiziert. Hiernach hat der Zoll in nahezu 60.000 Fällen nachgeahmte oder gefälschte Waren an den Grenzen zurückgehalten. Betroffen waren ca. 31 Mio. Artikel mit einem Warenwert der äquivalenten echten Waren von über 580 Mio. Euro. Die meisten Beschlagnahmen betrafen Lebensmittel (24 %), Spielzeug (11 %) und Zigaretten (9 %). Als Herkunftsländer wurden in 73,04 % der Fälle die VR China ermittelt, mit Hongkong insg.  83,33 %.

Zu den Einzelheiten s. EU Customs News v. 27.9.2018 mit Link zum Bericht

KPME