Alle Treffer anzeigen
Dieses Fenster schließen

Liste nicht kooperativer Steuerverwaltungen

Auf der Tagung des ECOFIN-Rats am 2.10.2018 in Luxemburg wurde Palau aus der Liste der nicht kooperativen Steuerverwaltungen in Anh. I der Entscheidung des Rats vom 5.12.2017 gestrichen und in Anh. II (Länder, die ausreichende Anstrengungen zur Reform ihrer Steuerpolitik unternehmen) aufgenommen. Jetzt befinden sich noch sechs Länder auf der „Schwarzen“ Liste: Amerikanisch Samoa, Guam, Namibia, Samoa, Trinidad und Tobago und die US Virgin Islands. Liechtenstein und Peru wurden aus Anh. II gestrichen, weil sie jetzt vollständig alle Prinzipien der von der EU postulierten „tax good governance“ erfüllen (PM des Rats 537/18 v. 2.10.2018 m.w.H.). Aktuelle Fassung der EU-Liste nicht kooperativer Länder und Gebiete für Steuerzwecke mit allen Untergliederungen: ABl. C 359/3 v. 5.10.2018.

KPME