Alle Treffer anzeigen
Dieses Fenster schließen

Neue Zollelektronik-DVO

Unter Aufhebung der DVO (EU) 2017/2089 ist die DVO (EU) 2019/1026 der Kommission über technische Modalitäten für die Entwicklung, Wartung und Nutzung elektronischer Systeme für den Austausch von Informationen und für die Speicherung dieser Informationen gem. dem UZK (ABl. L 167/3 v. 24.6.2019) mit Wirkung ab 14.7.2019 an deren Stelle getreten. Sie legt wichtige technische Modalitäten für das Funktionieren bestimmter elektronischer Systeme fest, z. B. Regelungen für die Entwicklung, Erprobung und Inbetriebnahme, ferner für die Wartung und Änderungen dieser Systeme, sowie Modalitäten für den Datenschutz, die Aktualisierung von Daten, die Beschränkung der Datenverarbeitung, das Eigentum an den Systemen und die Sicherheit der Systeme. Sie gilt nur für einige in Anh. II des DBeschl. (EU) 2016/578 der Kommission (s im Werk Fach 2260) festgelegten elektronischen Projekte, nämlich für das Zollentscheidungssystem (EU-ZK), das System für einheitliches Nutzermanagement und digitale Signatur (UUM & DS), das Europäische System für verbindliche Zolltarifauskünfte (EvZTA), das System zur Registrierung und Identifizierung von Wirtschaftsbeteiligten (EORI) sowie für das System der zugelassenen Wirtschaftsbeteiligten (AEO).

KPME