Alle Treffer anzeigen
Dieses Fenster schließen

Zum Stand der Anwendung des REX-Systems

Burkina Faso, Kambodscha, Kap Verde, Kirgistan, Lesotho, Mauretanien, die Mongolei und Usbekistan, die sich bis 30.6.2020 in der Übergangsphase befanden, wenden ab 1.7.2020 das Rex-System voll an, verwenden also kein Formblatt A mehr (FM Zoll v. 1.9.2020 unter Verweis und Link auf ATLAS-Info 0075/20 v. 1.9.2020). Die EU-Kommission hat die entsprechenden Länder rückwirkend in den TARIC/EZT mit Wirkung zum 1.7.2020 eingestellt. – Timor Leste wendet das Rex-System seit 6.8.2020 an (Taxation and Customs Union News v. 10.8.2020). – Tadschikistan, die Philippinen, Indonesien, Bangladesch, Haiti, Madagaskar, Senegal und Vietnam haben die den APS-Staaten angebotene Verlängerung der Frist bis 31.12.2020 zur Anwendung des REX-Systems in Anspruch genommen (Taxation and Customs Union News v. 20.7.2020). –  Die französischen Süd- und Antarktisterritorien wenden das REX-System ab 15.7.2020 an und kommen damit als 9. ÜLG wieder in den Genuss der EU-Präferenzen (Taxation and Customs Union News v. 27.7.2020). Bei den ÜLG ist die Anwendung des REX-Systems seit 1.1.2020 zwingende Voraussetzung für die Präferenzgewährung in den EU-Mitgliedstaaten.

KPME